Im Namen des Klimas

Erscheinungstermin: 21.03.2024

Mit Öko-Optimismus mehr fürs Klima erreichen

Elisabeth Zehetner, Geschäftsführerin von oecolution austria, beschäftigt sich in ihrem Buch aus ganz anderen Perspektiven mit dem Klimawandel als dies aktuell Klimaaktivisten und Klimaskeptiker in einer sehr aufgeheizten Debatte tun.

In neun Thesen setzt sich die Expertin mit Fehlentwicklungen der bisherigen Klimadebatte und deren demokratiepolitischen Gefahren auseinander. Sie plädiert für mehr Vernunft und Lösungsorientierung in Zukunfts- und Klimafragen. Elisabeth Zehetner zeigt auf, dass uns Moralisierung, Radikalisierung und Ignoranz nicht weiterbringen – und präsentiert Lösungen, die Klimaschutz, Wohlstand und Arbeitsplätze gemeinsam möglich machen. Die Autorin bezeichnet sich selbst als »technikaffine Öko-Optimistin« und definiert damit eine Haltung, die für die Zukunft von Klima und Lebensqualität wichtiger denn je erscheint.

»Wir stehen Umweltproblemen nicht machtlos gegenüber. Wir können sie lösen – mit vernünftigen Maßnahmen, und ohne jenen ›Systemwechsel‹, den sich manche bei jedem größeren Problem unserer Zeit herbeisehnen.«

Downloads

Cover 300dpi

JPG, 765 kB

Cover 72dpi

JPG, 113 kB

Mockup

PNG, 4.45 MB

Buchdetails

ISBN-13 9783711003393
176 Seiten / 145 mm x 210 mm
ecoWing
Österreich: 20.00 EUR
Deutschland: 20.00 EUR
Schweiz: 27.90 CHF *
* unverbindlich empfohlener VK-Preis

E-Book Details

ISBN-13 9783711053657
Österreich: 15.99 EUR
Deutschland: 15.99 EUR

Autor

Elisabeth Zehetner

Elisabeth Zehetner, geboren 1977 in Oberösterreich, studierte an der Universität Wien. Sie ist Gründerin und Geschäftsführerin der wirtschaftsnahen Klima-NGO »oecolution«. Davor war sie rund 20 Jahre in der Wirtschaftskammer Österreich tätig, unter anderem als Bundesgeschäftsführerin der Jungen Wirtschaft, des Gründerservice und von Frau in der Wirtschaft. Zuletzt leitete sie die Abteilung Zielgruppenmanagement. Elisabeth Zehetner lebt mit ihrer Tochter in Niederösterreich.