Der Mond und wir

Erscheinungstermin: 18.10.2022

Altes Wissen über die besondere Kraft des Mondes

Er verursacht Ebbe und Flut und prägt unser Leben seit ewigen Zeiten. Alte Monatsnamen wie Weidemond, Heumond oder Erntemond zeugen von der Bedeutung des Mondes im bäuerlichen Jahreslauf. Sie klingen wie Überbleibsel aus der Vergangenheit und sind doch aktuell.

Christoph Frühwirth holt das traditionsreiche Wissen über den Mond und seine Wirkkraft zurück in die Gegenwart. Er begegnet Menschen, für die das Leben im Rhythmus des Mondes auch heute noch selbstverständlich ist: Handwerker, Bauern, Winzer und Heilkundige erzählen von ihrer Arbeit im Einklang mit der Natur.

- Welchen Einfluss hat der Mond? Überliefertem Wissen auf der Spur

- Der Acker als Lebensgrundlage: Wie die Mondphasen die Landwirtschaft beeinflussen

- Der Mondzyklus und seine Wirkung auf unser körperliches und seelisches Wohlbefinden

- Pflanzen, Ernten, Putzen, Holzschlagen: praktische Tipps für Haus und Garten

- Von Neumond bis Vollmond: den Mondkalender im Blick behalten

Leben nach dem Mond: Der Einfluss des Himmelskörpers auf Mensch und Natur

»Schau, dass du ein Gefühl für den Mond bekommst.« Diesen Rat erhielt der Autor von den Mond-Experten Johanna Paungger-Poppe und Thomas Poppe. In zahlreichen Bestsellern verhalfen sie dem Wissen über die Effekte der Mondphasen zu weltweiter Aufmerksamkeit.

In diesem Buch fließen ihre Erfahrungen mit denen der anderen Gesprächspartner zusammen. Es sind über Generationen erworbene Kenntnisse, die uns helfen, die Kraft des Mondes im Alltag einzusetzen.

Downloads

Cover 72dpi

JPG, 319 kB

Cover 300dpi

JPG, 3.41 MB

Buchdetails

ISBN-13 9783710403170
160 Seiten / 145 mm x 210 mm
Servus
Österreich: 22.00 EUR
Deutschland: 22.00 EUR
Schweiz: 30.90 CHF *
* unverbindlich empfohlener VK-Preis

E-Book Details

ISBN-13 9783710450655
Österreich: 16.99 EUR
Deutschland: 16.99 EUR
Schweiz: 25.00 CHF *
* unverbindlich empfohlener VK-Preis

Autor

Christoph Frühwirth

Christoph Frühwirth versteht sich als Handwerker im klassischen Sinn: Er arbeitet immer von Hand. Ob für das Theater, den Film oder Magazine. Als Schriftsteller war er unter anderem mit »Trautmann« Wolfgang Böck im Oldtimer unterwegs und mit dem »Bockerer« Karl Merkatz auf den heimischen Bühnen. Als Dramatiker zeichnet er sich für einen der größten heimischen Publikumserfolge der letzten Jahre aus: den »Blunzenkönig«. Sein Lebensthema ist »Land und Leute«.

Weitere Titel des Autors