Der Mond und wir

Erscheinungstermin: 22.09.2022

Im Rhythmus des Mondes

Von allen Himmelskörpern ist der Mond der Erde am nächsten, jede Nacht zeigt er uns ein anderes Gesicht und fasziniert mit seiner wundersamen Wirkung auf Mensch und Natur.

Weidemond, Heumond, Erntemond: Althergebrachte Monatsnamen erzählen noch heute von der Bedeutung des Mondes im bäuerlichen Jahreskreis. Wann wird am besten Holz geschlagen, die Wäsche gewaschen oder die Saat ausgetragen? Die Mondphasen und der Stand im Tierkreis galten seit jeher als Wegweiser in alltäglichen Fragen.

Christoph Frühwirth begibt sich auf die Suche nach diesem alten Wissen, das vielerorts auch heute noch gelebt wird. Dabei begegnet er Menschen, für die der Mond zum Kompass für körperliches und seelisches Wohl geworden ist, und berichtet von Gärtnern, Sägewerkern, Winzern und Heilkundigen, die ihre Arbeit ganz nach dem Mondlauf ausrichten.

Ein Buch, das von altbewährter Handwerkspraxis im Zeichen des Mondes erzählt, vom traditionsreichen Wissen unserer Vorfahren und von einem Leben im Einklang mit der Natur.

Downloads

Cover 72dpi

JPG, 319 kB

Cover 300dpi

JPG, 3.41 MB

Buchdetails

ISBN-13 9783710403170
160 Seiten / 145 mm x 210 mm
Servus
Österreich: 22.00 EUR
Deutschland: 22.00 EUR
Schweiz: 30.90 CHF *
* unverbindlich empfohlener VK-Preis

E-Book Details

ISBN-13 9783710450655
Österreich: 16.99 EUR
Deutschland: 16.99 EUR
Schweiz: 25.00 CHF *
* unverbindlich empfohlener VK-Preis

Autor

Christoph Frühwirth

Christoph Frühwirth versteht sich als Handwerker im klassischen Sinn: Er arbeitet immer von Hand. Ob für das Theater, den Film oder Magazine. Als Schriftsteller war er unter anderem mit »Trautmann« Wolfgang Böck im Oldtimer unterwegs und mit dem »Bockerer« Karl Merkatz auf den heimischen Bühnen. Als Dramatiker zeichnet er sich für einen der größten heimischen Publikumserfolge der letzten Jahre aus: den »Blunzenkönig«. Sein Lebensthema ist »Land und Leute«.

Weitere Titel des Autors